Skip to main content Skip to footer content
PDF
14.02.2022

Kurzfristige Amortisierung – Benetzungsschnecke von Zuther

Grüne Zuther Benetzungsschnecke für Benetzungsanlage für Getreide

Schnecke zum Benetzen von Getreide

Getreide mit der richtigen Feuchtigkeit ein- und wieder auszulagern ist nicht einfach, aber unbedingt notwendig. Verfügt das Getreide über eine zu hohe Feuchtigkeit während der Einlagerung, entsteht die Gefahr von Schimmelbildung und Pilzbefall. Neben der kontrollierten Einlagerung, muss ebenso sichergestellt werden, dass bei der Verladung die verkaufte Feuchtigkeit gewährleistet wird – so wie es der Kunde gekauft hat. Darüber hinaus vermeidet der Betreiber wirtschaftliche Nachteile, durch unterschiedliche Feuchtegrade.

Einsatz von Zuther Benetzungsschnecke

Die Zuther Benetzungsschnecke bietet die wirtschaftliche Möglichkeit, das trockene Getreide vor der Verladung zu befeuchten. Dieser besondere Schneckenförderer wird mit hochwertigen und langlebigen Antriebskomponenten ausgestattet. Durch eine solide und erprobte Konstruktion, erreichen wir eine hohe Zuverlässigkeit und gewährleisten einen hohen Produktdurchlauf.

Automatische Netzsteuerung zur automatischen Befeuchtung von Getreide, bestehend aus Feuchtemessstrecke, inkl. Feuchte- und Durch­flussmengensensor, zum Einsatz nach ATEX-Richtlinien in Zone 22, Steuerung über zentrale SPS oder separater SPS.

Kurzfristiger Return on Investment 

Die Investition amortisiert sich bereits nach kurzer Zeit und lässt sich zuverlässig berechnen. Bei einer durchschnittlichen Benetzung von ca. 1-2 % erreichen Sie den ROI bereits nach einigen Monaten. Durch die hochwertige Technik erreichen wir hohe Laufleistungen und gewähren so wirtschaftliche Vorteile für unsere Kunden.

Mehr erfahren