zurück zur Übersicht

der neue Zuther-Klappkasten


der neue Zuther-Klappkasten

Die neue Generation des bewährten Zuther-Klappkastensystems bringt einige wichtige Verbesserungen mit sich. Zum ersten Mal wird das Signal zur Positionbestimmung der Klappe dort abgenommen, wo es am meisten Sinn macht: an der Klappe! Vorbei sind die Zeiten, wo gebrochene Klappenwellen oder ähnliches zu Falschmeldungen geführt hat.

Die neuen, riesigen Wartungsöffnungen erleichtern nicht nur die Kontrolle der innenliegenden Mechanik. Sie machen auch den Austausch der Klappe zum Kinderspiel. Unsere effiziente Verschleißauskleidung war schon immer eine beliebte Option bei unserer Kundschaft. Mit der neuen Generation ist es noch einfacher, die Auskleidung auszuwechseln oder nachzurüsten.

Natürlich hat man bei der Entwicklung auch an eine einfache Umrüstung gedacht. Daher ist die Geometrie der Anschlüsse Eins zu Eins erhalten geblieben. Ein Austausch von Alt gegen Neu steht auch deshalb nichts im Weg, weil die neue Klappkastengeneration dieselben Übergangs-Formteile benutzt, wie seine Vorgänger. Die freie Wahl unterschiedlicher Formteile bleibt also erhalten.

Nach wie vor bietet Zuther die drei Antriebsarten elektrisch, pneumatisch und manuell für alle Klappkästen an. Neben den badverzinkten Varianten sind auch Klappkästen aus Edelstahl verfügbar.

zurück zur Übersicht