Skip to main content Skip to footer content
PDF
12.05.2021

Einführung neues ERP-System

Mitarbeiter der Zuther GmbH vor dem Computer arbeitet an Siloanlage mit 3D Modell

Die Investition in das neue ERP-System wird unsere Prozesse nachhaltig stärken. Es wurde der Grundstein für die Zukunft gelegt und ermöglicht uns schon heute ein digitales und modernes Arbeiten.

Jannik Zuther
Einführung neues ERP-Systems

Zuther stellt die Weichen in Richtung Zukunft. Das neue ERP-System wurde erfolgreich in Betrieb genommen. Mit der stetigen Entwicklung des Unternehmens, stiegen ebenso die Anforderungen an ein modernes Warenwirtschaftssystem. Und so entschloss sich im Jahr 2018 die Geschäftsleitung in die Digitalisierung des Unternehmens zu investieren. Nach fast eineinhalb Jahre Prozessanalyse und intensiver Projektarbeit, konnte das neue ERP – System erfolgreich in Betrieb genommen werden.

Ein System für die gesamte Firma 

Das neue ERP-System ermöglicht ein hochmodernes Arbeiten. Das neue System verbindet alle Abteilungen des Unternehmens, sodass es nur noch ein führendes System gibt. Von der ersten Kontaktaufnahme im Customer Relationship Management im Vertrieb und der Angebotserstellung, über die Auslegung und Fertigung der Maschinen, bis hin zur mit Barcode-Scanner gestützten Auslieferung der Baugruppen, bleibt jeder Prozess digital verfolgbar und ermöglicht ein transparentes Arbeiten. Als Maschinen- und Anlagenbauer wird ein gewisses Maß an Flexibilität benötigt, um auf individuelle Kundenwünsche entsprechend reagieren zu können. Neben der Flexibilität ermöglicht das neue ERP-System viele hilfreiche Schnittstellen zu weiteren Systemen. Beispielsweise ermöglicht es die Anbindung von dem CAD-System oder dem gesamten Maschinenpark. Die Schnittstellen ermöglichen nicht nur eines besseren Durchlauf der Aufträge, sondern bieten eine Vielzahl von weiteren Möglichkeiten, wie zum Beispiel eine mitlaufende Auftragskalkulation auf Basis der zurückgemeldeten Maschinenzeiten. Redundante Arbeiten können mit systemseitiger Unterstützung deutlich vereinfacht, oder sogar vermieden werden.

modernes & digitales Arbeiten

Die Investition ermöglichte nicht nur eine Verringerung der Durchlaufzeiten, sondern bietet den Arbeitnehmer der Firma Zuther ein ganz neues, modernes Arbeiten. Neben der gesamten Angebots- und Auftragsverwaltung, der Projektierung, der Fertigung und der Lagerwirtschaft, kann die gesamte innerbetriebliche Kommunikation in dem System abgebildet werden. In Form von Chats oder Workflows, welche direkt dem jeweiligen Geschäftsvorfall beigefügt werden können, kommunizieren unsere Mitarbeiter untereinander. Auf Paperwork wird größtenteils verzichtet. Ein intelligentes Dokumentenmanagementsystem verringert die Papierarbeit enorm. Insbesondere in der gegenwärtigen Covid19-Pandemie, welche teilweise das Arbeiten aus dem Homeoffice erforderte, zerrten wir von den Vorteilen des neuen Systems.

Qualität aus Tradition

Um dem Slogan „Qualität aus Tradition“ gerecht zu werden, erfordert die heutige Zeit eine stetige Weiterentwicklung des Unternehmens. Um für unsere Kunden ein zuverlässiger Partner zu sein, bedarf es ein kompetentes und motiviertes Mitarbeiterteam. An dieser Stelle möchten wir uns für den Einsatz bei der Einführung des neuen Systems herzlichst bedanken.