zurück zur Übersicht

Netzschnecke zur kontrollierten Getreide-Befeuchtung


Stark nachgefragt ist die Zuther Netzschnecke mit Paddelbestückung. Sie hilft optimal dabei, dass zur Lagerung entfeuchtete Getreide wieder mit Wasser zu benetzen. Dies ist zum Beispiel vor dem Vermahlen nötig, für das ein Feuchtigkeitsanteil von 16 bis 17% im Getreide vorhanden sein sollte.


Um derart präzise den Befeuchtungsprozess zu kontrollieren, arbeiten die Zuther Netzschnecken mit sensorbasierten Steuerungen namhafter Hersteller zusammen. Die drehbaren Paddel ermöglichen darüber hinaus, die Durchflussgeschwindigkeit ohne eine Drehzahländerung am Motor zu variieren.


Mit dieser Ausstattung konnten schon zahlreiche Betriebe ihre Prozesse optimieren.


zurück zur Übersicht